Sie sind hier:  Startseite >  Kultur und BrauchtumAusstellungen

Ausstellungen

Kunstausstellung an Pfingsten

Im Rahmen der Pfingstfestwoche veranstaltet die Stadt Bad Kötzting im Pfarrzentrum (kath. Kirche Mariä Himmelfahrt, Kirchenburg) eine Kunstausstellung. Diese Ausstellung versteht sich als Forum für Kunstschaffende aus dem ostbayerischen Raum bis nach Tschechien und bietet nicht nur professionellen und akademischen, in Kunstverbänden organisierten Künstlern, sondern auch engagierten und anerkannten Autodidakten die Möglichkeit, ihre Arbeiten vorzustellen.

Neben dem Schwerpunkt „Bild“ sind auch Plastiken und Fotografien zu sehen. Mit 111 Exponaten (69 Malereien und Grafiken, 23 Plastiken und Objekten, 19 Fotografien) bietet die Verkaufsausstellung dem Kunstfreund einen interessanten Querschnitt durch das künstlerische Schaffen in Ostbayern.

Termine: 7. Mai – 4. Juni 2016
Auskünfte erteilt die Kurverwaltung Bad Kötzting, Tel.: 09941/602150

   

Altbayerische Volkskunst-Ausstellung

Im Balkenzimmer des Haus des Gastes stellen Künstler aus Bad Kötzting Exponate Altbayerischer Volkskunst aus. Die Palette der Arbeiten reicht von Klosterarbeiten, über Hinterglasbilder, Heilig-Geist-Kugeln, Votivbildern bis hin zum kleinen Andachtsbild. Verbunden ist diese Ausstellung mit Sitzweil und bodenständiger Volksmusik.

Termin: auf Anfrage!
Auskünfte erteilt Frau Brigitte Ertl Tel.: 09941/8546

   

Pfingstritt-Museum

Seit Pfingsten 1996 hat das Pfingstritt-Museum in der Kirchenburg, das über die Geschichte des Pfingstrittes informiert, seine Pforten geöffnet. Gezeigt werden Bilder, Urkunden und alte Trachten dieser bedeutenden Eucharistischen Prozession zu Pferde.

Öffnungszeiten:
Sonn- und Feiertags von 10 - 12 und von 14 - 16 Uhr
sowie nach vorheriger Vereinbarung 

Auskünfte erteilt Frau Bachl, Stadt Bad Kötzting, Tel.: 09941/602123

   

Die Galerie im Woferlhof

bietet in wechselnden und ständigen Ausstellungen zeitgenössische
Kunst Grafik - Malerei - Skulptur
-ganzjährig im Haupthaus und in den Sommermonaten auch in der Scheune.

Künstler der Galerie sind u.a.

Thomas Bindl, Angelika und Ulrich Binegger, Terence Carr, Christiaan Paul Damste, Irene Fastner, Manfred Feddersen, Karl Imhof, Somyot Hananuntasuk,  Nachlaßverwaltung von A. Ph. Henneberger, Heiko Herrmann, Wolfgang Herzer, Hubertus Heß, Manfred Holmann, ENDY Hupperich, Renate u. Peter Kobbe, Christofer Kochs, Marita Kusch, Darko Lesjak, Maria Maier, Harry Meyer, Josef G. Miller, Tomas Nittner, Hermann Nitsch, Albertrichard Pfrieger, Sybille Rath, Jürgen Reipka, Elisabeth Schickling, Daniel Kajo Schrade, Oskar Schroth, Hannes Steinert, Helmut Sturm, Johann Tremml, Axel Vater, Anna Wheill, Reinhard Wöllmer, Sati Zech
Öffnungszeiten:
Donnerstag und Sonntag von 10 - 16 Uhr und nach telef. Vereinbarung

Galerie im Woferlhof, Achim Lerche
Wettzeller Straße 207
93444 Bad Kötzting-Wettzell

Tel.: 09941/905315, Fax: 09941/905316
e-mail: galerieimwoferlhof@t-online.de

   

Museum Fm/Elo Aufklärung

Im Museum sind Systeme und Gerätschaften der ehemaligen Fernmelde- und Elektronischen Aufklärung zu besichtigen, die während des sogenannten “Kalten Krieges“ in der Stellung auf dem Hohenbogen zum Einsatz kamen.

In mühevoller Kleinarbeit wurden die Exponate, sofern sie nicht noch vor Ort waren, beschafft und in zahlreichen Arbeitsstunden teilweise wieder zum Laufen gebracht. Dem Besucher eröffnet sich damit ein Einblick in die früher streng geheimgehaltene Tätigkeit der Soldaten und Zivilisten in den Fernmeldetürmen.

Geöffnet
Keine regelmäßigen Öffnungszeiten, lediglich
donnerstags zwischen 09:00 und 12:00 Uhr ist jemand vor Ort.
Eine Besichtigung ist auch nach vorheriger Anmeldung jederzeit möglich.

Museum Fm/Elo Aufklärung
(ehemalige Hohenbogen Kaserne)
Zeltendorfer Weg 24, 93444 Bad Kötzting
www.traditionsverein-hohenbogenkaserne.de

Auskünfte erteilt Herr Franz Treml, Tel. 09941/2718

   

Ausstellung "Satellitengeodäsie und Navigation"

Metergenaue Standortbestimmung auf der ganzen Welt per Knopfdruck ist heutzutage selbstverständlich. Die vermessungstechnischen Rahmenbedingungen hierzu werden mit großer Präzision durch geodätische Observatorien wie in Wettzell geschaffen, wo seit den siebziger Jahren geodätische Messungen zu Satelliten durchgeführt werden.

Diese Ausstellung zeigt die Entwicklung der Satellitennavigationssysteme vom amerikanischen NNSS der 60er Jahre über GPS bis hin zum europäischen GALILEO und die zugehörigen Messgeräte, die überwiegend aus dem Bestand des geodätischen Observatorium stammen.

Ausstellung derzeit geschlossen!
Wiedereröffnung voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2014

Geodätisches Informationszentrum Wettzell
Sackenrieder Str. 25, 93444 Bad Kötzting
www.giz.wettzell.de

Auskünfte erteilt Herr Thomas Klügel, Tel. 09941/603108
oder e-mail an info@giz.wettzell.de

 

 

 

Kur- und Gästeservice Bad Kötzting
Bahnhofstr. 15  ·  93444 Bad Kötzting
Tel.: 09941/ 400 32 150  ·  Fax: 09941/ 400 32 155
e-Mail: tourist@bad-koetzting.de